Flugziele/Forte dei Marmi
Forte dei Marmi / Flugplatz Massa-Cinquale (LILQ)

Eines meiner Lieblingsziele ist der Edelstrandort Forte dei Marmi in der nordwestlichen Toskana. Glücklicherweise befindet sich nur ein paar Kilometer nördlich des Ortes ein - abgesehen vom schlechten Zustand der Piste - wunderbarer Flugplatz, Massa-Cinquale (LILQ).

Massa Cinquale liegt direkt an der toskanischen Riviera, ca. 30 Kilometer südlich von La Spezia, 40 Kilometer nördlich von Pisa und nur ein paar Kilometer vom italienischen Edelstrandort Forte dei Marmi entfernt. Die Öffnungszeiten sind etwas unregelmäßig und ändern sich auch gelegentlich. In jedem Fall gibt es samstags und sonntags eine Art Mittagspause, während der allerdings lediglich Starts nicht erlaubt sind. Wenn man sich hinsichtlich der Öffnungszeiten nicht ganz sicher ist, sollte man sich am besten vor dem Abflug nochmal per kurzem Anruf beim Aeroclub die aktuellen Öffnungszeiten bestätigen lassen. Ansonsten aber ist zu sagen, dass dies atmosphärisch einer der schönsten Flugplätze Italiens ist.

Der Anflug ist wunderbar und problemlos; der Platz liegt nur ca. 200 Meter vom superbreiten Sandstrand entfernt, herrlich in Wäldern eingebettet. Ca. 100 Meter vor der Schwelle der 23 sind einige ca. 15 Meter hohe Bäume zu überfliegen; es empfiehlt sich ein leicht schräger Anflug von links. Am Funk können ein paar Worte italienisch nicht schaden, aber Massa Radio gibt sich auch auf Englisch Mühe.

Die Bahn ist 700 m lang (mit leicht versetzten Schwellen), der Zustand ist leider ziemlich schlecht mit vielen Steinen und trockenem Gras, welches schon für so manchen "Platten" verantwortlich war. Bei Rollen, Start und Landung sollte man sehr aufpassen auf den Prop, etc. Dies soll hier in aller Offenheit gesagt sein. Den parallelen Taxiway sollte man komplett meiden, sondern immer "Backtrack" auf der Piste machen.

Die Aeroclub-Leute sind sehr nett und es gibt problemlos Avgas. Ansonsten gibt es am Platz eine Pizzeria/Ristorante/Bar, die aber nur wochentags geöffnet ist. Die gesamte Atmosphäre und Szenerie ist toll. Die Landegebühr beträgt 25 Euro, unabhängig von der Parkdauer. (Bemerkung: genau genommen gelten die 25 Euro nur bis zu einem MTOW von maximal 1 Tonne; darüber beträgt die Gebühr offiziell unverschämte 90 Euro! In der Praxis schiebt man auch dann im Sekretariat, wenn's an Bezahlen geht, stets 25 Euro über den Tresen und die Sache ist erledigt. So ganz genau fragt bei "normalen" Einmots niemand nach dem Gewicht.)

Neben Jet gibt es hier auch sehr zuverlässig Avgas, welche für italienische Verhältnisse auch meist halbwegs günstig ist.

Alles in allem ist dies ein toller Platz, ideal auch als kurzer Badestopp, Abzüge gibt es wie gesagt nur wegen der schlechten Piste.

Routentipps

Von Norditalien kommend gibt es im Wesentlichten drei Wege, um nach Massa zu kommen:

Wer aus dem westlichen Norditalien kommt, fliegt am besten entlang der Autobahnen Alessandria - Genua oder Mailand - Genua. Da der Appenin über Ligurien nicht sonderlich hoch ist, kann man meist auch direktere Flugwege nach Genua fliegen. Es ist allerdings stets auf die Untergrenzen der sich recht weit nach Süden erstreckenden Mailand TMA zu achten. Genua Approach ist immer sehr kooperativ, was Routenwünsche durch die CTR von Genua betrifft.

Wer aus dem Raum Mailand kommt, fliegt am einfachsten den Passo della Cisa entlang (Erläuterung dieser Strecke im Abschnitt "Routen").

Für denjenigen, der aus dem Gardaseeraum kommt, gibt es noch eine weitere, sehr elegante Route, die auch ich häufig von Verona kommend geflogen bin: Zunächst umfliegt man die CTR1 von Parma knapp östlich (zunächst zum Meldepunkt "Brescello", aka "November Echo 1" fliegen). Sobald man knapp südöstlich der CTR1 von Parma ist, fliegt man per GPS direkt in Richtung Flugplatz Sarzana (LIQW). Dieser Flugweg führt einen über einen kleineren Pass, der bei Jeppesen MFDVFR als "Passo del Ceretto" verzeichnet ist. Hier reicht eine Flughöhe von knapp 6000 Fuß. 5-6 Meilen vor Erreichen von LIQW dreht man dann nach Südosten ab, direkt zum Flugplatz Massa. Dabei auf die kleine LI-P 92 bei Carrara achten (permanent aktiv). Dann muss aber sobald es geht wieder zügig gesunken werden, denn die CTR Pisa beginnt knapp nördlich von Massa in 3000 Fuß! Dabei fliegt man dann nur ein paar Meilen westlich an den wunderschönen und beindruckenden Marmorfelsen von Carrara vorbei; jedesmal ein fantastisches Panorama, mit dem blauen Mittelmeer voraus! Ein schöner Videoclip eines Anflugs auf LILQ befindet sich bei den "Impressionen" unter "Videos".

Bei Flüge mit Y-Flugplan nach Massa Cinquale ist es möglich, zunächst zum Cloudbreak das ILS von Pisa zu fliegen und dann bei Erreichen von VMC Richtung Massa abzubiegen.

Freizeittipps

Die Telefonnummer des Taxifahrers, der für den Transport nach Forte dei Marmi „zuständig“ ist, lautet: (0039) 3385037070 (Antonio). Ein weiterer ist Angelo (00393389022510). Da beide aber kaum Englisch sprechen, sollte man sich grundsätzlich von den sehr freundlichen Leuten des Clubs helfen lassen. Ins Zentrum von Forte kostet es 20 Euro - nicht billig für die recht kurze Distanz. Alternativ kann man am Platz Fahrräder leihen (200 Meter bis zum Strand von Cinquale, 3 Kilometer bis Forte dei Marmi). Für die Damen ist Forte ein Shoppingparadies, außerdem sind Flair, Strand und Panorama wunderbar.

Das schönste Strandlokal fürs Mittagessen ist "Gilda" (Tel. 0584/752622): Vom Flugplatz aus 300 Meter zur Küstenstraße und dann ca. einen Kilometer nach Süden (Richtung Forte dei Marmi). Es hat als eines der wenigen Strandlokale ganzjährig geöffnet. Wie alle Fischgerichte sind insbesondere auch die Spaghetti Vongole eine Wucht. Dazu eine Flasche Vermentino der Marke "Lunae" (Weißwein direkt aus der Gegend). Allerdings alles nicht ganz billig! Dort gestärkt kann man dann die restlichen 2 Kilometer ins Zentrum von Forte auch gerade noch zu Fuß schaffen.

Das wohl absolut gesehen beste Lokal in Forte ist das Ristorante Lorenzo in der Via Carducci, im Zentrum von Forte (Tel. 0584/84030). Unter Liebhabern der Sterneküche (ich gehöre absolut nicht dazu!) ist dies das beste Fischrestaurant der gesamten Toskana-Küste, aber entsprechend auch preislich teuer.

Angesagtestes Restaurant/Pizzeria für abends: "Bocconcino" (Tel. 0584/80375) mitten im Zentrum an der Piazza Garibaldi (im Sommer immer mit Warteliste, Reservierung nicht möglich).

Hotels gibt es zahlreiche. Ganz zentral, direkt im Ortskern von Forte dei Marmi z.B. das Belvedere, das aber einen Tick teuer ist. Wer nahe am Flugplatz bleiben möcchte, hat mit dem zu Fuß ca. 600 Meter entfernten Hotel Eden eine gute Option.

Nur ca. drei Kilometer vom Flugplatz entfernt liegt der sehr schöne, aber ebenfalls nicht billige Golfplatz Versilia Golf (welchen man auch im Gegenanflug überfliegt). Hier ist die (englischsprachige) Website.

Die (englischsprachige) Webseite der Stadt lautet: http://www.fortedeimarmi.it


© 2007-2017 | Philipp Tiemann
flugdurchfuehrung